"Millionen Menschen hören Töne, die es nicht gibt: Der Tinnitus ist ihr ständiger Begleiter. Die Wurzel des Übels liegt jedoch nicht im Gehör, sondern im Gehirn! Abhilfe erhoffen sich Mediziner wie PD Dr. Tobias Kleinjung und PD Dr. Berthold Langguth am Regensburger Tinnituszentrum von starken Magnetfeldern und gezielter Beschallung." Lesen Sie weiter im Artikel "Wege zur Stille", erschienen im Magazin "Gehirn und Geist".

Zum Online-Artikel

tinnitussymposium 150x113Das Tinnituszentrum Regensburg hatte am Samstag, den 11.12.2010, zu einem Internationale Tinnitus Symposium ans Universitätsklinikum Regensburg eingeladen. Anlass dazu war die Veröffentlichung des Buches "Textbook of Tinnitus", das ab Februar 2011 auch in Europa erhältlich sein wird. Trotz der widrigen Wetterbedingungen waren zu diesem Symposium 130 interessierte Fachleute und Tinnitus Betroffene aus nah und fern gekommen, um sich über die neuesten Erkenntnisse zur Tinnitusforschung zu informieren.

Zu den Vorträgen des Symposiums

Bayerisches Fernsehen - Schwaben & Altbayern aktuell am 14.07.2010
Live aus Regensburg: Tinnitus - Das Ohrengeräusch zum Durchdrehen

Monitor 150 90[Das Tinnituszentrum Regensburg im Fernsehen] "Jeder Dritte kennt das, fast jeder Zehnte leidet darunter. Immer mehr Menschen plagt der so genannte Tinnitus." Martin Breitkopf, Live-Reporter des Bayerischen Rundfunks, war am 14.07.2010 im Tinnituszentrum der Uni-Klinik Regensburg

Hier das Video starten